// Home // Referenzen // OSS Bumper

150 Kilo, 230 Kilo, 400 Kilo – wer schafft mehr?

Sie machen das Licht an, die Waschmaschine gurgelt leise vor sich hin, im Fernsehen läuft wieder irgendeine Schmonzette und der Sohn backt mit der neuen Flamme eine TK-Pizza auf. Alles irgendwie selbstverständlich. Strom kommt eben einfach aus der Steckdose.

Währenddessen sind erfahrene ROPE-Industriekletterer draußen auf der Nordsee. Bringen mit vielen anderen Projektbeteiligten die Energiewende auf großen, anspruchsvollen Offshore-Baustellen voran. Da, wo der Wind beständig weht und die Energieausbeute groß ist, ist ROPE seit vielen Jahren im Einsatz.

Unsere Spezialisten stehen dabei auf hoher See oft vor großen Herausforderungen. Denn die Demontage von Bumpern an einer OSS mit Gewichten von 150 bis 400 Kilo erfordert viel Erfahrung und Ausdauer. Ob bei Sonnenschein, Dauerregen, Wellengang oder Sturm. Gut, das ROPE von Beginn an dabei ist und seit über 10 Jahren an vielen Offshore-Windenergieprojekten verantwortungsvoll mitgearbeitet hat.

Für die Experten unter uns: ROPE stellte im Oktober 2017 hochqualifiziertes Personal für den Offshore-Einsatz, 3 Personen mit Level III, Einsatzdauer 4 Tage. Fazit: Job done. Injured None.

Soweit, so gut gelaufen. Und was war noch mit der Energiewende? Wir arbeiten dran. Jeden Tag.

Mit Sicherheit!

FisatHZA DIN ISODnvglGWO Logo